Liebe Landfrauen,

 

wir hoffen, Ihr hattet alle einen gesunden Start ins Jahr 2022.

Leider können wir auch dieses Jahr wegen Corona den Beitrag nicht persönlich einkassieren.

Daher möchten wir Euch bitten, den Betrag in Höhe von 25,-- Euro im 1. Quartal auf das Konto

der Landfrauen Schliengen zu überweisen.

IBAN: DE 64 6835 1865 0008 0344 23

Vielen Dank und bleibt gesund.

 

Anita Schöpflin

Rechnerin

Weihnachtsbäckerei                                                                                                
der Landfrauen Schliengen


Wie immer gut vorbereitet, traf sich auch dieses Jahr die erste Arbeitsgruppe der Schliengener Landfrauen
zum traditionellen Weihnachtsbacken. Bereits tags zuvor bereitete eine erste Gruppe den Teig für die vielen Linzer-
torten vor, der nun gut gekühlt zur Verarbeitung in der Niedereggenen Hallenküche bereitstand. Geübt und
professionell wuchteten, rollten und strichen, spritzten und verschönten die Frauen die Teigklumpen zu kleinen
und großen Linzertorten. Schon eine ganze Serie stand für den Backofen bereit.
Aber, oh großes Ärgerniss, die Strom- zufuhr funktionierte nicht und auch heißes Wasser gab es nicht. Nachdem
der zuständige Handwerker um  9 Uhr immer noch nicht eingetroffen war, wurden vielfache Telefonate
geführt und Notlösungen besprochen. Aber dann kam der ersehnte Fachmann und bald war klar, dass es sich
um ein kleines Problem handelte. Schon brummten die Backöfen und die ersten Kuchen fanden ihren Platz in
der Hitze. Weiter ging es froh und von der Störung befreit mit dem Backen. Mehr als 100 Stück in verschiedenen
Größen sollten diesen Vormittag hergestellt werden.
Dann – wieder eine Störung – aber eine angenehme! Die beiden Organisatoren,Dieter Charté und Martin Groß,
der leider abgesagten Benefizveran- staltung SolidAHRität vom November 2021 zugunsten der Hochwasseropfer
im Ahrtal, standen plötzlich in der Türe und besuchten die Schliengener Landfrauen. Sie bedankten sich für die zu-
gesagte Hilfe für jenen Abend und auch für die großzügige Geldspende in Höhe von 1.000 €. Ein angeregtes
kleines Gespräch, Fotos und schon war auch diese Unterbrechung vorbei. Der Inhalt einer der beiden zum Dank
überreichten Sektflaschen wurde schwesterlich genossen und weiter ging es mit der Arbeit bis alle  
Teigvorräte verarbeitet waren.

Die von der Landfrauenvorsitzenden Brigitte Bächle zubereitete Suppe wurde genüsslich verspeist, auch 1
Linzertorte durfte gekostet werden und mit Weihnachtsliedersingen ging dieser Vormittag in den Nachmittag über.  
Die nächste „Schicht“ der fleißigen Frauen traf ein und bereitet sich zusammen mit den Stammfrauen
dieser Aktion aufs Zuckerbrötlibacken vor. Teige wurden hergestellt, geknetet, gerührt, gekühlt und weiterverar-
beitet. Routiniert fand jede ihren Platz und so schloss dieser erste Tag mit einer prächtigen Tafel voller süßer,
schöner Leckereien.
Am darauffolgenden Tag wurde das Weihnachtsbacken fortgesetzt. Wieder war alles bestens organisiert und vor-
bereitet. Immer umfangreicher wurde der Tisch mit den wohlduftenden Backwaren. Am Abend präsentierte
sich eine Pracht von 15 verschiedenen Zuckerbrötlisorten.  
Das prächtige Werk wurde am darauffolgenden Freitag sortenrein oder auch gemischt, fachgerecht verpackt und am Sonntag in
Schliengen am Nidauer Platz der Bevölkerung zum Kauf angeboten.
 


 
Obereggenen, den 2.12.202
Landfrauen Schliengen